„Abmahnung wegen Streaming erhalten ?

Hier finden Sie Antworten“

Egal ob von einem der bekannten Abmahnkanzleien oder von den Neuen im Abmahngeschäft: Eine Unterlassungserklärung zu erhalten ist für die meisten User immer ein schwerer Schock. In   dieser   Situation   ist   es   vor   allem   wichtig   Ruhe   zu   bewahren   und   keinerlei   Schreiben   selbst   zu   verfassen.   Bereits   hierbei werden   oft   Fehler   durch   unrichtige   Formulierungen   oder   durch   falsche   Informationen   aus   Foren,   Presseberichten,   etc., gemacht.   Was nun? Wir   haben   Erfahrung   mit   der   Vertretung   bei   Abmahnung   wegen   Streaming   und   können   auf   hunderte   bearbeitete Fälle   aus   den   Bereichen   Filesharing,   etc.,   zurückblicken.   Nach   unserer   Ansicht   muss   für   den   Nutzer   im   Rahmen von    Streaming    zweifelsfrei    erkennbar    sein,    dass    ein    Angebot    nicht    legal    ist.    Keinesfalls    reichen    hierfür automatisch   anlaufende   Filmchen   wie   auf   redtube.com,   etc.,   bei   denen   etwaig   noch   nicht   einmal   Titel   oder Rechteinhaber   genannt   wird   und   auch   nicht   offenkundig   in   Auge   springen.   Überdies   gibt   es   auch   oftmals   eine Vielzahl von Amateurfilmen oder kurze Clips die als Werbung kostenlos verbreitet werden. Offenkundig rechtswidrig –und damit nicht erlaubt – sind hierzu aber im Gegensatz beispielsweise neueste Kinofilme bei welchen nicht erwartet werden kann, dass diese gebührenfrei abzurufen sind. In solchen Fällen ist offensichtlich, dass die Filme urheberrechtswidrig verbreitet wurden. Ermittelt werden können die Anschlussinhaber aber meist leicht dann, wenn über die aufgerufene Seite die eigene IP Adresse protokolliert wird. Sie sehen, dass auch die tatsächliche Seite der Onlinefälle – neben der aufgeworfenen rechtlichen Problematik – auch technisch sehr anspruchsvoll ist. Hier helfen wir gerne allen unseren Mandanten durch unsere Dienstleistungen und bieten gerade denjenigen wertvolle Unterstützung welche sich nicht selbst in der gebotenen Tiefe in die Rechtsmaterie einarbeiten wollen. Wir übernehmen u.a. die Auseinandersetzung mit der Gegenseite für Sie und kümmern uns um die Fristenkontrolle. weitere Fragen: Wie kann ich PORKERT-Rechtsanwälte beauftragen ? Wieviel kostet das ? Wir stehen Ihnen mit rechtlichem Rat zur Seite und helfen bei der Lösung Ihres Anliegens.
URHEBERRECHT - Streaming
Rechtsgebiete
§
§
BEACHTEN SIE UNBEDINGT ZUERST den Hinweis von Rechtsanwalt und Dipl.jur. Sascha Porkert, LL.M.Eur., von PORKERT Rechtsanwälte: Die zivilrechtliche Wirkung einer Unterlassungserklärung aus dem urheberrechtlichen Bereich wird häufig verkannt und die Erklärung auch teilweise vorschnell abgegeben. Den meisten Unterzeichnern ist oft nicht bewusst, dass die Unterlassungserklärung ein verbindlicher Vertrag zwischen dem Abmahner und dem Abgemahnten darstellt und notfalls auch eingeklagt werden kann. Um keine unnötigen Nachteile zu erhalten, sollten Sie sich daher beraten lassen. Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.
ANFRAGE SENDEN ANFRAGE SENDEN ANFRAGE SENDEN ANFRAGE SENDEN
Rechtsanwalt und Dipl.jur. Sascha Porkert, LL.M.Eur., von PORKERT Rechtsanwälte rät: Häufig ist schon bei der Beurteilung der Gegner Vorsicht geboten und Erfahrung gefragt: Inzwischen gibt es nämlich im Abmahnungsdschungel  sogar Trittbrettfahrer die z.B. falsche Abmahnungen per E-Mail verschicken ohne tatsächlich Rechteinhaber zu vertreten. Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.
ANFRAGE SENDEN ANFRAGE SENDEN

„Abmahnung wegen Streaming erhalten ?

Hier finden Sie Antworten“

Egal   ob   von   einem   der   bekannten Abmahnkanzleien    oder    von    den Neuen im Abmahngeschäft: Eine     Unterlassungserklärung     zu erhalten   ist   für   die   meisten   User immer ein schwerer Schock. In   dieser   Situation   ist   es   vor   allem wichtig    Ruhe    zu    bewahren    und keinerlei      Schreiben      selbst      zu verfassen.   Bereits   hierbei   werden oft       Fehler       durch       unrichtige Formulierungen         oder         durch falsche    Informationen    aus    Foren, Presseberichten, etc., gemacht.   Was nun? Wir    haben    Erfahrung    mit    der    Vertretung    bei    Abmahnung    wegen    Streaming    und können     auf     hunderte     bearbeitete     Fälle     aus     den     Bereichen     Filesharing,     etc., zurückblicken.   Nach   unserer   Ansicht   muss   für   den   Nutzer   im   Rahmen   von   Streaming zweifelsfrei    erkennbar    sein,    dass    ein   Angebot    nicht    legal    ist.    Keinesfalls    reichen hierfür   automatisch   anlaufende   Filmchen   wie   auf   redtube.com,   etc.,   bei   denen   etwaig noch   nicht   einmal   Titel   oder   Rechteinhaber   genannt   wird   und   auch   nicht   offenkundig in Auge   springen.   Überdies   gibt   es   auch   oftmals   eine   Vielzahl   von Amateurfilmen   oder kurze Clips die als Werbung kostenlos verbreitet werden. Offenkundig rechtswidrig –und damit nicht erlaubt – sind hierzu aber im Gegensatz beispielsweise neueste Kinofilme bei welchen nicht erwartet werden kann, dass diese gebührenfrei abzurufen sind. In solchen Fällen ist offensichtlich, dass die Filme urheberrechtswidrig verbreitet wurden. Ermittelt werden können die Anschlussinhaber aber meist leicht dann, wenn über die aufgerufene Seite die eigene IP Adresse protokolliert wird. Sie sehen, dass auch die tatsächliche Seite der Onlinefälle – neben der aufgeworfenen rechtlichen Problematik – auch technisch sehr anspruchsvoll ist. Hier helfen wir gerne allen unseren Mandanten durch unsere Dienstleistungen und bieten gerade denjenigen wertvolle Unterstützung welche sich nicht selbst in der gebotenen Tiefe in die Rechtsmaterie einarbeiten wollen. Wir übernehmen u.a. die Auseinandersetzung mit der Gegenseite für Sie und kümmern uns um die Fristenkontrolle. weitere Fragen: Wie kann ich PORKERT-Rechtsanwälte beauftragen ? Wieviel kostet das ? Wir stehen Ihnen mit rechtlichem Rat zur Seite und helfen bei der Lösung Ihres Anliegens.
URHEBERRECHT - Streaming
Rechtsgebiete
BEACHTEN SIE UNBEDINGT ZUERST den Hinweis von Rechtsanwalt und Dipl.jur. Sascha Porkert, LL.M.Eur., von PORKERT Rechtsanwälte: Die zivilrechtliche Wirkung einer Unterlassungserklärung aus dem urheberrechtlichen Bereich wird häufig verkannt und die Erklärung auch teilweise vorschnell abgegeben. Den meisten Unterzeichnern ist oft nicht bewusst, dass die Unterlassungserklärung ein verbindlicher Vertrag zwischen dem Abmahner und dem Abgemahnten darstellt und notfalls auch eingeklagt werden kann. Um keine unnötigen Nachteile zu erhalten, sollten Sie sich daher beraten lassen. Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.
ANFRAGE SENDEN ANFRAGE SENDEN ANFRAGE SENDEN ANFRAGE SENDEN
Rechtsanwalt und Dipl.jur. Sascha Porkert, LL.M.Eur., von PORKERT Rechtsanwälte rät: Häufig ist schon bei der Beurteilung der Gegner Vorsicht geboten und Erfahrung gefragt: Inzwischen gibt es nämlich im Abmahnungsdschungel  sogar Trittbrettfahrer die z.B. falsche Abmahnungen per E-Mail verschicken ohne tatsächlich Rechteinhaber zu vertreten. Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.
ANFRAGE SENDEN ANFRAGE SENDEN